LIONS CLUB Olsberg
LIONS CLUB Olsberg

        Gutes tun und gewinnen:                   Neue Adventskalender und gebrauchte Hörgeräte für „guten Zweck“

Leben auf Abstand, kaum Veranstaltungen oder Weihnachtsmärkte, Maskenpflicht: Die Corona-Pandamie sorgt für eine komplett andere Vorweihnachtszeit. Eine liebgewordene Tradition aber bleibt: Der Lions Club Olsberg-Bestwig präsentiert wieder seinen Adventskalender. Hinter den 24 „Kläppchen“ warten rund 130 hochkarätige Preise im Gesamtwert von etwa 10.000 Euro auf neue Besitzer - und sie können sich damit auf eine „Bescherung der besonderen Art“ bereits vor dem Weihnachtsfest freuen.

Gewinner gibt es jedoch viel mehr: Die heimischen Lions stiften den Erlös aus ihrer Adventskalender-Aktion für die Kinder- und Jugendförderung - „mit einem Schwerpunkt in unserer Region“, wie Club-Präsident Marc Strehl unterstreicht. Zum Beispiel über das Programm „Klasse 2000“ an den heimischen Grundschulen. Mit ihm erfahren die Kinder eine besondere Förderung in den Bereichen Gesundheit, Bewegungsförderung, Suchtvorbeugung und soziale Kompetenz. Aber auch andere Aktivitäten von Vereinen, Organisationen und Institutionen, die sich im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit engagieren, fördert der heimische Lions-Club.

„Gutes tun und gewinnen“ - dieses Motto ist deshalb beim Lions-Adventskalender Programm. Das Prinzip ist einfach: Ab dem 1. Dezember werden die Gewinn-Nummern in Westfalenpost und Westfälischer Rundschau, im Sauerlandkurier sowie unter www.lionsclub-olsberg.de im Internet bekannt gegeben. Ist diese Nummer mit der aufgedruckten Ziffer auf der Vorderseite des Kalenders identisch, hat dessen Besitzer gewonnen. Hauptpreise sind diesmal ein Einkaufsgutschein über 500 Euro sowie ein Bürostuhl im Wert von 490 Euro.

Kinder und Jugendliche zu Gewinnern machen können alle Bürgerinnen und Bürger auch bei einem weiteren Projekt, das der Lions Club Olsberg-Bestwig in diesem Herbst durchführt: Parallel zum Verkauf ihres Adventkalenders sammeln die heimischen Lions an ihren Ständen alte, nicht mehr benötigte Hörgeräte ein. Denn diese „alten Schätzchen“, die sonst in Schubladen schlummern, können noch für die gute Sache verwendet werden: In Zusammenarbeit mit dem Hilfswerk der deutschen Lions werden die Gebrauchtgeräte geprüft, aufbereitet und wieder verkauft. Pro Gerät erhalten die heimischen Lions eine feste Summe - Mittel, die dann für soziale Zwecke vor Ort genutzt werden können.

Zu haben ist der Adventskalender des Lions Clubs Olsberg-Bestwig von Freitag, 6. November, bis Samstag, 28. November am HIT-Markt in Olsberg - und zwar immer freitags von 14 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 14 Uhr. In Bestwig wird der Lions-Adventskalender am Rewe-Markt in Borghausen verkauft - von Samstag, 7. November, bis Samstag, 28. November, immer samstags von 9 bis 13 Uhr. Zeitgleich mit dem Kalenderverkauf werden an den Ständen auch gebrauchte Hörgeräte entgegengenommen. Wichtig: Sollte sich die aktuelle Infektionslage ändern, sind kurzfristige Änderungen der Verlaufstermine möglich. Gekauft werden kann der Lions-Adventskalender zudem ab Freitag, 30. Oktober, stets in der Geschäftsstelle der Sparkasse Hochsauerland in Bigge, im Abteiladen, der Kleinen Galerie, der Fleischerei Funke-Schnorbus sowie den Praxen Dr. Juliane Wunderlich und Simone Pekar. In Bestwig ist der Adventskalender in der Apotheke Nieder und im Edeka-Markt Gerlach erhältlich.

Der Kalender kostet wie in den Vorjahren fünf Euro. Weitere Informationen gibt es unter www.lionsclub-olsberg.de im Internet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
& Copy Lionsclub Olsberg